Logo ADHS

Selbsthilfegruppe
AD(H)S Marl

02365/24349 02365/17766

Web Design

Zum nächsten Gesprächsabend
lädt die AD(H)S Selbsthilfergruppe Marl

am Dienstag den 28.05.2019 um 19.30 ein.

Referent: Dipl. med Wolfgang Roglitzki
zum Thema “Neue Therapien im Erwachsenenbereich”
.

Die Gruppe ist kein fester geschlossener Kreis -
“Neu”-Betroffene und am Thema interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Informationen und Kontakt unter 02365 / 17766 und 02365 / 24349
Treffpunkt ist das Hans-Katzer-Haus, Lipper Weg 78, 45770 Marl

Wir sind
Eltern deren Kinder AD(H)S haben bzw. Erwachsene die selbst betroffen sind.

Wir treffen uns
 seit Mai 2006 regelmäßig um uns miteinander auszutauschen und zu helfen, um mehr über AD(H)S zu erfahren
zum gegenseitigen Austausch unserer positiven und negativen Erfahrungen, um Hilfestellung und Informationen zu geben und zu erhalten, um uns gegenseitig Mut zu machen und uns zu stärken wenn der “Akku” einmal leer ist

Wir laden
regelmäßig Fachberater und Therapeuten zu Vorträgen und
Gesprächsabenden ein.

Wie kannn die Gruppe helfen?

In der Gruppe treffen sich Eltern betroffener Kinder und auch selbstbetroffene Erwachsene zum Austausch von Erfahrungen.

Probleme werden besprochen und Lösungsvorschläge/Hilfestellungen vorgestellt und/oder erarbeitet.

Sachbezogene Vorträge von Kinderärzten, Psychologen und Ergotherapeuten vermitteln Hintergrundwissen und zeigen diverse Therapiemöglichkeiten, sowie Therapieziele auf und informieren über die medikamentöse Behandlungen.

Was können Eltern für sich tun?

Auch Eltern “dürfen” zwischendurch eine Auszeit nehmen. Sie dürfen Verantwortung ruhig einmal abgeben und die Kinder betreuen lassen. Einfach einmal abschalten, Zeit haben für ein ruhiges Gespräch, einen Kinobesuch, ein Essen mit Freunden.

Hilfe in Anspruch nehmen, während die Kinder gut aufgehoben sind, und selbst einmal verschnaufen und etwas schönes erleben, stärkt für den Alltag.